· 

Nicht glasig, der Glasbach

Der Glasbach entspringt auf dem Plateau am südlichen Fuss des Frienisbergs, unterhalb der Ortschaft Uettligen, in der Gemeinde Wohlen. In tief- und gerade angelegten Gräben wird sein Gerinne der Aare bezw. dem Wohlensee zu geführt. Im Lauf der Erdgeschichte hatte sich um das Bächlein ein Taleinschnitt gebildet.

 

In der zweiten Bauetappe soll nach Auflagen des Bundes der Bach oberirdisch durch ein natürlich gestaltetes Bachbett geführt werden.

 

Bericht:
Erwin Weigand, Herrenschwanden

Download
Nicht glasig, der Glasbach
nicht-glasig-der-glasbach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB
Download
Lindacher Nachrichten: Leserbrief
24.12.2021: Renaturierung Glasbach
211224_ln_renaturierung-glasbach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB
Download
Lindacher Nachrichten: Aus dem Gemeindehaus
24.12.2021: Wasserbauplan Glasbach - Letzte Bauetappe in Arbeit
211224_ln_wasserbauplan-glasbach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Impressionen

  • Und am 11. November ging nicht nur die Fasnacht los, es wurde wie wild geholzt in der Thalmatt...
  • Und am 22. November wurde das Holz gehäkselt und abtransportiert.
  • Am 16. Dezember wurde ein Teil des Mettlenwaldwegs gesperrt und der Belag erneuert.
  • Seit Januar werden im Bachbett Holzbündel und Steine verlegt, und unter der Thalmatt wird weitergegraben.
  • Am 10. Februar tröpfelt und rinnelt es: das Bächli entlang des Mettlenwaldwegs entsteht!
    Und am nächsten Tag rauscht und plätschert es bereits fröhlich vor sich hin...
    Aber... bereits am Tag darauf verstummt das Bächli wieder. War es denn nur ein Testlauf, oder hat sich das Wässerlein wieder an einen unerlaubten Ort verirrt...? So oder so: nun sprudelt es wieder!
  • Am Freitag, 12. März gibts eine Ufrichtig (Einweihungsfestli) des Bächlis, also unserer neuen Begegnungszone 🤪:
    Ab 16 Uhr mit Wurst, Bier & Sirup. Ort: am Bächli beim Knick unterhalb vom Tenniszentrum.
    Wir möchten uns damit auch bei den Bächliarbeitern, welche nun  die letzten 1,5 Jahre in unserer Nachbarschaft geschuftet haben, bedanken. Kommt doch auch!
    Liebe Grüsse Matthias, Michèle & i. A.  Sue
    Ps: Die Würste kommen von der Manufaktur Matthias Kallen